Suppenmanufaktur & mehr nach dem 5-Elemente-Prinzip

Rezepte

Kürbis auf dem Backblech

2 EL Olivenöl
1 kleine frische Chili entkernt + feingehackt
½ Tl Bourbon-Vanille Pulver
1 Knoblauchzeh fein gehackt
1 TL Kreuzkümmel frisch gemahlen
½ Tl Pfeffer frisch gemahlen
Meersalz nach Geschmack
1 Tl Zitronensaft
Rosmarin und / oder Salbei getrocknet oder frisch zerrieben
1 Msp. Muskatnuss frisch gerieben
1 Hokkaidokürbis
2-4 EL Kürbiskerne

Öl mit allen Gewürzen (bis und mit Muskatnuss) zu einer Marinade verrühren. Den gewaschenen ungeschälten Kürbis in ca. 2,5 cm dicke Spalten schneiden. Schnitze beidseitig mit Marinade bepinseln, auf ein Backblech geben (mit Schale nach unten). Ofen auf 200° heizen und Kürbis ca. 30 Min. backen.

Tipp: mit den Gewürzen kann gespielt werden Oregano, Fenchel-und Koriandersamen gemörsert verwenden, dafür Kümmel, Rosmarin + Salbei weglassen

Dazu passt Getreide und gekochte Hülsenfrüchte. Auch als Apéro geeignet.

Kürbisgemüse süsssauer mit Maroni

2-3 EL Sesamöl
1 kleiner Hokkaidokürbis (muss nicht geschält werden) (optisch schön ½ grün + ½ orange)
1 grosses Glas gekochte Maroni
3 Äpfel säuerlich
1 EL Ume-Paste (alternativ Meersalz)

Kürbis (ca. 600 – 700 gr.) in mundgerechte Stücke schneiden (nicht allzu klein!) Maroni in Hälften oder Vierteln schneiden. Äpfel in Würfel schneiden.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Kürbisstücke scharf anbraten, Ume Paste unterrühren, dann Äpfel und Maroniwürfel zugeben und unter Rühren ein paar Minuten mitbraten, gelegentlich umrühren.

Bei ganz kleiner Hitze im eigenen Saft dünsten (ca 10 – 15 Min.)